Startschuss für neue Einzelhandelsimmobilie 52HI

  • Neues Highlight für den Einzelhandel in Kölner Innenstadt entsteht
  • Beginn der Rückbaumaßnahmen an dem Gebäude Hohe Str. 52

< Köln, 03.03.2016 > Das Kölner Stadtbild erhält eine weitere städtebauliche Aufwertung an einer der meistfrequentierten Einkaufsstraßen Deutschlands. Hierzu wird im Auftrag der Kölner Immobiliengesellschaft Art-Invest Real Estate (Art-Invest) das in den frühen Sechzigerjahren errichtete Gebäude Hohe Straße 52 / Ecke Gürzenichstraße zurückgebaut und durch eine moderne, attraktive und nachhaltige Immobilie für den Einzelhandel ersetzt. Der Entwurf für das neue Gebäude stammt vom renommierten Berliner Architekturbüro Kuehn Malvezzi und fügt sich mit seiner außergewöhnlichen, modernen Kaufhausarchitektur harmonisch in seine Umgebung ein. Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2017 geplant.

Eine Schaufensterfront von 65 Metern, eine Einzelhandelsfläche von 3.300 m2, acht Meter hohe Vitrinenfenster, ein Attikageschoss sowie eine Außenfassade aus Naturstein – das sind die unverkennbaren Merkmale der neuen Einzelhandelsimmobilie mit dem Projektnamen 52HI. Der Name spiegelt sowohl die exklusive Lage als auch die Offenheit der Kölner Bürger wider. Von allen Seiten erzielt das vierstöckige Gebäude eine hohe Fernwirkung und setzt einen neuen städtebaulichen Akzent an der Ecke Hohe Straße / Gürzenichstraße. Eingebettet ist das Grundstück in zwei denkmalgeschützte Gebäude. „Zusammen mit den Entwicklungen entlang der Gürzenichstraße entsteht eine deutliche Aufwertung des südlichen Kölner Innenstadtbereichs“, sagt Arne Hilbert, Niederlassungsleiter und Partner von Art-Invest. „Mit der neuen Immobilie 52HI schaffen wir in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Kuehn Malvezzi ein Prestigeobjekt und eine große Bühne zur Markenpräsentation.“ Welcher Mieter diese Bühne nutzen wird, steht bis dato noch nicht fest.

Rückbau hat begonnen: So geht es weiter
Bereits im Januar dieses Jahres hat die Entkernung des alten Gebäudes begonnen. In Kürze erfolgt der physische Rückbau. Der Beginn des Neubaus ist für August 2016 geplant. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird das Gebäude für die Bewertung der Nachhaltigkeit von Planung und Ausführung entsprechend dem „LEED“ Standard in Gold zertifiziert. Während der Baumaßnahmen erwartet die Besucher der Kölner Innenstadt und Nachbarn ein farbenfroher Bauzaun, der mit wechselnden Themen und Motiven die Übergangszeit bis zur Fertigstellung überbrücken soll. „Die Gestaltung des Bauzauns stellt etwas Einzigartiges dar und sorgte auch bei der Stadt Köln für große Zustimmung“, fügt Hilbert hinzu. „Wir beziehen damit bewusst die Kölner Passanten mit ein und wollen einen Blickfang für die Übergangszeit schaffen, der Vorfreude auf das neue Gebäude gibt.“ Die Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2017 vorgesehen.

Über Art-Invest Real Estate
Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien-Investment- und Managementgesellschaft, die in Liegenschaften mit Wertschöpfungspotential in guten Lagen großer Städte investiert. Der Fokus liegt auf den deutschen Metropolregionen Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln/Bonn, München sowie Stuttgart. Über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft wurden bereits neun Sondervermögen für institutionelle Anleger wie Versorgungswerke und Stiftungen aufgelegt.

Pressekontakt:
COUNTERPART GROUP GmbH
Philipp Petersen
Kamekestraße 21, 50672 Köln
Telefon: 0221 | 951441 47
Fax: 0221 | 951441 50
Mail: philipp.petersen@counterpart.de

Bildmaterial:

presse1
Hauptansicht Eingang, Hohe Straße 52 / Ecke Gürzenichstraße
Quelle: Art-Invest Real Estate

presse2
Nachtansicht und Fernwirkung der Immobilie Hohe Straße 52 / Ecke Gürzenichstraße
Quelle: Art-Invest Real Estate